Detaillierte Datenerhebung an der Biogasanlage „Unterer Lindenhof“ – Messungen zur Determination der Einflussgrößen auf den Eigenstrombedarf der Biogasanlage, der Nährstoffverteilung im Fermenter sowie den Emissionen des BHKWs

 

Programm:

Gefördert vom MLR Baden-Württemberg aus Mitteln der Landesstiftung Baden-Württemberg gGmbH

Forschungsprojekt „Biogene Gase – Unterer Lindenhof“

Bioenergieforschungsplattform Baden-Württemberg

Projektpartner im Cluster II „Unterer Lindenhof“, AP 3 „Intensivmessprogramm“:

AP 3.1    Universität Hohenheim

AP 3.2    Hochschule Reutlingen

Projektlaufzeit:

1.7.2009 – 30.6.2011

Kurzbeschreibung:

Im Teilprojekt 3.2 geht es um die detaillierte Untersuchung und Vermessung des 190 kWel BHKWs an der Biogasanlage „Unterer Lindenhof“. Im Detail soll durch Langzeitmessungen der Einfluss der Fahrweise der Biogasanlage und der resultierenden Qualität des Biogases auf den Wirkungsgrad und die Emissionen des BHKWs sowie das allgemeine Betriebsverhalten ermittelt werden. Aufgrund der vorgesehenen Techniken zur Gasreinigung kann dabei die Qualität des Biogases gezielt variiert werden.

Ziel des Intensivmessprogrammes ist die Vermessung und Bestimmung der Effizienz des BHKWs unter Berücksichtigung des Eigenbedarfs sowohl hinsichtlich der erforderlichen thermischen Energie z.B. zur Beheizung der Fermenter als auch mit Blick auf den elektrischen Eigenbedarf. Zu diesem Zweck werden die Leistungsdaten des BHKWs sowie der entsprechenden Verbraucher detailliert erfasst und bilanziert. Des Weiteren werden die Effekte auf die Wartungsanfälligkeit und die damit verbundene Wirkungsgradreduktion sowie die Schadgasbildung an dem BHKW herausgearbeitet und in entsprechende Maßgaben für einen effizienten und emissionsarmen Betrieb umgesetzt.